aktiv. offen. gemeinsam.

Stellenausschreibungen

Koordinator*in LOKALER BILDUNGSVERBUND MÄRKISCHES VIERTEL

Das FACE Familienzentrum sucht ab dem 01.06.2020 für die Koordination des „Lokalen Bildungsverbund im Märkischen Viertel“, mit dem Schwerpunktbereich Bildungs- und Netzwerkarbeit,

einen/eine Mitarbeiter*in mit 20-30 Wochenstunden

als Elternzeitvertretung für 18 Monate.

Die konkrete Anzahl der Wochenstunden orientiert sich an der tariflichen Einstufung der/des Mitarbeiterin/s.

Zu Ihren Aufgabenbereichen gehören,

  • Koordinierung der organisatorischen Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen, 
  • Analyse der gesamten Bildungs- und Förderangebote im Märkischen Viertel, 
  • regelmäßige Entwicklung eines Maßnahmenkatalogs entsprechend der festgestellten Bedarfe, 
  • Unterstützung der Verzahnung der Übergänge zwischen allen Bildungsstufen, 
  • Initiierung, Unterstützung sowie strukturierte Prozessbegleitung von Projekten und Kooperationen im Märkischen Viertel,
  • Planung, Vorbereitung und Moderation von zwei Netzwerkrunden sowie eines Beiratsgremiums,
  • Teilnahme an lokalen Netzwerkrunden.

Der/die Stelleninhaber*in soll neben dem Abschluss eines geisteswissenschaftlichen Studiums (oder vergleichbaren Qualifikation) folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Motivationsfähigkeit, Interkulturelle Kompetenz
  • Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit, Organisationsfähigkeit, 
  • Freude an Moderation und Projektmanagement
  • idealerweise Erfahrungen in der Bildungsarbeit bzw. in der Netzwerkarbeit, 
  • Mitgliedschaft zur Evangelischen Kirche. 

Ihre schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 24. April 2020 per E-Mail in einer PDF-Datei, bitte an: 

mail@face-familienzentrum.de

und/oder per Post an:

FACE Familienzentrum
z.Hd. Felix Bergemann
Wilhelmsruher Damm 159
13439 Berlin

Für Fragen zu unserem Stellenangebot erreichen Sie Caterina Schmidt unter der Telefonnummer 0176/36609192.

Für die Ausgestaltung des Arbeitsvertrages und für die Vergütung gilt der Tarifvertrag der EKBO. 


WIR SUCHEN STADTTEILMÜTTER  IM MÄRKISCHES VIERTEL
zum 1.3.2020

STELLEN

  • 5 Stellen soziale Lotsendienste/Stadtteilmütter
  • tariflicher Einstufung: TV-EKBO E3
  • vorgesehene Arbeitszeit (VZ/TZ) und TZ: je 75% einer Vollzeitstelle
  • frühestmöglichem Start der Beschäftigungsverhältnisse, 1.1.2020 

TÄTIGKEITSBEREICHE

  • Unterstützung der Stärkung der Elternkompetenzen und Elternverantwortung
  • Unterstützung der Bildungswegbegleitung der Kinder durch die Eltern
  • Unterstützung der Aufklärung und Informierung über Angebote für Familien im Sozialraum MärkischesViertel, u.a. durch Begleitungen und aufsuchende Familienbesuche
  • (Muttersprachliche) Unterstützung der Fachkräfte bei der Information und Aufklärung rund um die Entwicklung, Bildung, Erziehung und Gesundheitsförderung von Kindern
  • Unterstützung bei der Vermittlung von Informationen über das Bildungssystem
  • Ergänzende Mitarbeit in Familiencafés in Kitas, Grundschulen und Familienzentren im Märkischen Viertel 
  • Unterstützung bei der Durchführung von Informationsveranstaltungen
  • Unterstützende Teilnahme an Elterngesprächen und Elternabenden
  • Unterstützung der Förderung der Erziehungspartnerschaft (insbesondere zwischen Eltern und Kitas oder Schulen)
  • Begleitung der Familien zu behördlichen und sozialen Einrichtungen
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit der Einsatzorte
  • Dokumentation der Arbeit 

Insbesondere folgende Themenfelder spielen in den Tätigkeitsbereichen eine Rolle: 

  • Entwicklung des Kindes
  • Sprachentwicklung und Sprachförderung
  • Kita- und Schulsystem
  • Gesunde Ernährung / Sport und Bewegung
  • Erziehung der Kinder/ Stärkung der Elternkompetenzen 
  • Umgang mit Medien
  • Rechte des Kindes/Gewaltfreie Erziehung
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Vernetzung im Sozialraum

ERFORDERLICHE KOMPETENZEN

Fachkompetenzen und außerfachliche Kompetenzen

  • ausreichende deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (A2-Niveau)
  • sehr gute muttersprachliche Sprachfähigkeiten in z.B. arabisch, kurdisch, afrikanische Sprachen, russisch oder weiteren
  • gute Kommunikations- und Reflexionsfähigkeiten

Wünschenswerte Arbeitserfahrungen

  • Erfahrungen aus sozialen Tätigkeitsfeldern

spezifische Anforderungen

  • eigene Mutterschaft
  • Migrationshintergrund
  • Bereitschaft, das Zertifikat Stadtteilmutter einsatzbegleitend durch sechsmonatige Qualifizierung zu erwerben
  • erweitertes Führungszeugnis nach § 30a des Bundeszentralregistergesetzes erforderlich
  • Ablauf des ALG I (in der Regel nach einem Jahr) bis inkl. dem dritten Jahr Arbeitslosigkeit

Bei Interesse einfach bei Dorothea Petersen melden unter 030/51052352 oder dorothea.petersen@face-familienzentrum.de