Als Erinnerung an den Abendgottesdienst und die Tatsache, dass Gott was mit dem Märkischen Viertel vor hat, „God of this City“.